Contact
Contact
Contact
Contact
Contact
HANDFESTER FINANZ - SKANDAL ?

Unglaubliches vernimmt man aus der letzten Gemeinderatssitzung vom 5. März 2008:
Protokoll-Mitschrift siehe hier mit Klick weiter

Frau Sobotka kann stolz darauf verweisen, dass durch Mehreinnahmen sage und schreibe ca.

500.000,-
übrig gebliebenes Geld (in Worten: fünfhunderttausend) ins heurige Jahr mitgenommen werden können.

Ihr Geld, lieber Leser dieser Zeilen und natürlich auch mein Geld.

Doch da kommt ÖVSPÖ nicht auf die Idee, endlich bürgerfreundlich die Gebühren abzusenken und sich
endlich an Gesetze hinsichtlich Kostendeckung zu halten -
NEIN - im Gegeteil:

Frau Sobotka berichtet, welche Prioritäten sie für das Jahr 2008 habe, als da waren:
Brückensanierung mit etwa € 150.000,-
Öffentliche Beleuchtung - weil man sich neue Lichterl wünscht
NACHSATZ für den anonymen Gästebuch-Kritiker vom 5.5.2008:
Energiesparlampen befürworte ich. Aber: Reissen Sie den ganzen Luster vom Plafond, wenn Sie eine Lampe
tauschen?
Nicht empfehlenswert, da ist die ganze Ersparnis wieder zunichte gemacht!
Feuerwehrauto (das muss sein, wird aber Gott sei Dank vom Land mit € 55.000,- finanziert)
Rettungsauto (das muss auch sein, dafür entfällt auf Gablitz aber nur ein Betrag von etwa € 13.200,-)

KEIN WORT MEHR von Geld auf Sparbuch legen - schon garnicht davon, unsere Brieftaschen zu schonen !
MAI 2008: Jetzt soll doch ein bißchen vom Überschuß auf ein Sparbuch gelegt werden - wann gibt es endlich
eine
ordentliche Abrechnung - Wassereinnahmen auf der einen Seite, Wasserausgaben auf der anderen Seite?
Wann gibt es endlich einen fairen, ehrlichen Wasserpreis ?

KEIN WORT DARÜBER, ENDLICH DAS MARODE LEITUNGSNETZ ZU SANIEREN, welches durch die
horrenden Wasserverluste munter weiter unser Geld verschlingt ! So geht Frau Sobotka mit unserem Geld um.

NOCH EINE UNGEHEUERLICHKEIT:

GR Ecker verweist auf die hohen Instandhaltungskosten bei der Kläranlage, die durch die vielen kaputten
Kanaldeckeln bedingt sind.

SCHON WIEDER EINE MASSIVE GESETZESWIDRIGKEIT !
Jetzt ist kein Geld für ein paar kaputte Kanaldeckel vorhanden ? WARUM ?
WEIL MAN HIER GESETZESWIDRIG die KANALRÜCKLAGEN von € 145.000,- für andere Späßchen
verwendet hat.
WIR, die Gablitzer Bevölkerung zahlt nun die Rechnung dafür - in Form von "hohen Instandhaltungskosten!
DARF DENN DAS WAHR SEIN ? ? ?

In trauter ÖVSPÖ - Zweisamkeit wird das Budget gemeinsam abgesegnet.

Denken Sie daran, wen Sie Ihre Stimme geben -
es waren auch die Landesprüfbeamten des Herrn Pröll, die im Prüfbericht eifrig Erhöhungen angeregt und
vorgeschlagen haben !

(Protokollausschnitte dankend entnommen von purkersdorf-online.at
Rest von aufmerksamen Zuhörern dieser Gemeinderatssitzung mitgeschrieben)